Zum Inhalt / Navigation überspringen

Australien-Panorama

Geschichte 2

Im Land der grünen Ameisen
 

Im Land der grünen Ameisen

Autor: Sarah Murgatroyd
Taschenbuch: 448 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag 2003
ISBN-10: 3442152089
ISBN-13: 978-3442152087
Bestellen bei Externer Link www.amazon.de

Kurzbeschreibung:
Selten zuvor begann eine Expedition unter glücklicheren Vorzeichen und endete so tragisch: 1860 bricht John O'Hara Burke mit einer Kamelkarawane von Melbourne aus auf, um als Erster Australien zu durchqueren. Ein Einziger sollte das Abenteuer überleben. Die wahre Geschichte hinter der Legende: das Drama um einen unfähigen Anführer und eine Natur, die keine Fehler verzeiht.

Über die Autorin:
Sarah Murgatroyd, geboren 1967 in England, bereiste vor Studienabschluss (Philosophie, Literatur und Journalismus) bereits ausgiebig China und die Himalaya-Staaten. Seit 1992 war sie als Korrespondentin für die BBC tätig. 1993 siedelte sie nach Australien über, um von dort aus Nachrichten und Features für BBC Radio zu produzieren. Auf den Spuren von Burke und Wills durchquerte sie den australischen Kontinent selbst.

Seitenanfang

Reisende in Australien 1623 - 1990
 

Reisende in Australien 1623 - 1990

Autor: Ulrike Keller
Taschenbuch: 232 Seiten
Verlag: Promedia, Wien; 2000
ISBN-10: 3853711626
ISBN-13: 978-3853711620
Bestellen bei Externer Link www.amazon.de

Kurzbeschreibung:
Mit einer Landkarte. Herausgegeben von Ulrike Keller. Die Geographin Ulrike Keller hat 30 Originalberichte aus vier Jahrhunderten zusammengetragen, überarbeitet und daraus ein kompaktes kulturgeschichtliches und gesellschaftspolitisches Bild des fünften Kontinents geformt. Den Anfang macht die Geschichte von Jan Carstensz' Landung bei Cape Keerweer im Jahre 1623. Der Band setzt mit James Cooks Aufenthalt hinter dem großen Riff fort, enthält das Australien-Bild von Charles Darwin, Mark Twains "Rennwoche in Melbourne", eine Beschreibung der endlos tiefen Meerestempel vom legendären Taucher Hans Hass und vieles mehr. Die Texte führen nach Sydney, Melbourne, Canberra und Adelaide, nach Perth und Fremantle, Bathurst, Cooktown und Cairns, nach Alice Springs, zu den Kata Tjuta (den Olgas), Uluru (Ayers Rock) und nach Tasmanien. (Klappentext)

Seitenanfang

Entdeckungen in Australien
 

Entdeckungen in Australien

Autor: Hermann Beckler
Gebundene Ausgabe: 403 Seiten
Verlag: Jan Thorbecke Verlag, Stuttgart; 2000
ISBN-10: 379950608X
ISBN-13: 978-3799506083
Bestellen bei Externer Link www.amazon.de

Kurzbeschreibung:
Der deutsche Naturforscher und Arzt Dr. Hermann Beckler, Teilnehmer der Süd - Nord - Expedition von Robert O'Hara Burke und William John Wills, schildert in seinen Briefen und Berichten Australiens Pionierjahre zwischen 1855 und 1862.

Seitenanfang

Empire und Totaler Krieg: Australien 1905-1918
 

Empire und Totaler Krieg: Australien 1905-1918

Autor: Daniel M. Segesser
Gebundene Ausgabe: 590 Seiten
Verlag: Schöningh; 2002
ISBN-10: 3506744801
ISBN-13: 978-3506744807
Bestellen bei Externer Link www.amazon.de

Kurzbeschreibung:
Der Erste Weltkrieg kann als der erste totale Krieg der Weltgeschichte bezeichnet werden. Er fand nicht nur an den Fronten statt, sonder veränderte auch Politik, Gesellschaft und Wirtschaft der kriegführenden Staaten. Das vorliegende Buch betritt Neuland: Es untersucht mit Australien einen an der Peripherie liegenden Staat, der zugleich Glied des Britischen Empires war. Es analysiert die politische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung Australiens im Hinblick auf das Empire und den Ersten Weltkrieg.

Der Autor zeigt, dass und warum Australien nicht einfach als Teil des Empires in den Krieg hineingerissen wurde, sondern sich schon 1914 in erstaunlichem Umfang aktiv auf einen großen Krieg vorbereitete, und wie es dann auf dessen neuen, "totalen" Charakter reagierte.

Seitenanfang

Entdeckungsreisen in Australien
 

Entdeckungsreisen in Australien

Ludwig Leichhardt - Ein deutsches Forscherschicksal
Autor: Heinz Haufe
Gebundene Ausgabe: 279 Seiten
Verlag: Verlag der Nation; 1990
ISBN-10: 3373004284
ISBN-13: 978-3373004288

Kurzbeschreibung:
Ein Distrikt von der Größe unserer Republik, ein Stadtteil in Sydney, mehr als ein Dutzend geographischer Bezeichnungen, die nach Ludwig Leichhardt benannt wurden, zeugen von dem Ansehen dieses deutschen Forschers in Australien. 1813 am Schwielochsee geboren und in Cottbus aufgewachsen, fasste bereits der Knabe den Plan, wie sein Vorbild Alexander von Humboldt die weißen Flecke auf der Landkarte zu tilgen.

Nach dem Studium in Berlin und Göttingen zog es ihn nach Paris und London. In diesen Zentren des damaligen europäischen Geisteslebens vollendete er seine Ausbildung in der Hoffnung, danach in dem noch weitgehend unerforschten Australien seine Jugendträume verwirklichen zu können. Nachdem ihm ein Freund finanziell die Überfahrt ermöglicht hatte, gelang es Leichhardt auf einer abenteuerlichen Entdeckungsreise, von nur wenigen Gefährten begleitet, von Brisbane an der Ostküste aus Port Essington im Norden des Landes zu erreichen.

Der Erfolg ermutigte ihn zu dem kühnen Versuch, den fünften Kontinent von Ost nach West zu durchqueren. Von diesem Unternehmen kehrte der 35-jährige Forscher nicht wieder zurück. Heinz Haufe gibt, indem er sich eng an die Briefe und Tagebuchaufzeichnungen Leichhardts hält, ein eindrucksvolles Bild eines deutschen Entdeckungsreisenden, der sein Leben für die friedliche Erschließung unbekannter Gebiete der Erde eingesetzt hat.

Seitenanfang